Nepal - das reichste, arme Land der Welt!

Kaum ein anderes touristisches Reiseziel wurde innerhalb von so kurzer Zeit von so vielen Rückschlägen gebeutelt. Ein verheerendes Erdbeben in einem der ärmsten Länder der Erde, das große Teile der Infrastruktur und unglaubliche viele Menschenleben gekostet hat. Der daraus resultierende Einbruch des Tourismus, der als eine der Haupteinnahme-Quellen des Landes gilt, erschüttert das Land ein weiteres Mal. Und als endlich Aufwind zu spüren ist und ganz langsam wieder vereinzelt Touristen nach Nepal kommen, hielt die Benzin- und Gaskrise Einzug – ein Problem von dem man in Europa kaum etwas mitbekommen hat.

 

Genau in dieser Zeit hatte ich das unglaubliche Glück dieses faszinierende Land zu besuchen und ich war erstaunt, überrascht und überwältigt gleichermaßen. Die Bevölkerung lässt sich nicht beirren oder entmutigen, das Leben geht seinen gewohnten Gang und mir wurde riesengroße Gastfreundschaft zuteil, die ich noch nirgendwo anders auf der Welt in diesem Ausmaß genießen durfte.

 

Ich war bei zahlreichen Familien als Gast in deren Häuser eingeladen, bekam einen Einblick in das wahre Leben, viele ehrliche Ansichten und Meinungen und noch viel mehr Dal Bhat – das Nationalgericht des Landes.

Viele die Nepal bereist haben werden jetzt sagen, dass das Land laut und hektisch und vor allem schmutzig ist und dem kann ich nur zustimmen. All das stimmt und dennoch ist es einer der wundervollsten Plätze die ich jemals besuchen durfte.

 

Ich kam als Fremder und ging als Freund ist nirgendwo zutreffender als in Nepal. Und niemals zuvor fiel mir der Abschied so unglaublich schwer wie nach dieser Reise. Noch an keinem anderen Ort  habe ich so viele faszinierende Menschen kennengelernt und dabei so viel für mich selbst mitgenommen.

Auch wenn die Menschen und die Erfahrungen die ich mit ihnen sammeln durfte, die prägendsten Momente meiner Reise waren, so kann ich unmöglich die landschaftliche Schönheit vorenthalten: beim Trek im Annapurna Gebirge, der durch atemberaubende Landschaften führt, war das Glücksgefühl besonders morgens riesengroß. Wenn man um 06 h früh vor seine Zimmertür tritt und Zeuge vom Farbenspiel des Sonnenaufgangs wird, dann kann man es kaum erwarten, in einen weiteren aufregenden Tag zu starten. Selbst wenn dieser über 4000 Steinstufen noch oben führt…

Wenn man nach tagelangem Trekking wieder Pokhara erreicht und in einer Bar am See einen Drink genießt und stundenlang verträumt aufs Wasser blickt, in dem sich die Gipfel der Annapurna-Kette spiegeln und man es kaum fassen kann, dass man eben noch selbst durch diese Bergwelt marschiert ist.

Unterwegs nach Namobuddha

 

 

Oder wenn man bei einem weiteren Trek durch das Kathmandu Tal als nahezu einziger Tourist in einen Kloster nächtigt und dort um 06 h morgens an der Morgenzeremonie teilnimmt  und mit den Gebeten der Mönche friedlich in den Tag starten kann.

Auch wenn das Wetter mir die berühmte und angeblich wunderschöne Aussicht in Nagarkot „vernebelt“ hat und der einzige Tag mit Regen jener war, an dem ich in Pokhara Paragleiten gehen wollte – für jedes Erlebnis dass ich „verpasst“ habe, wurde ich mit anderen belohnt. Das ist auch etwas das man in Nepal sehr schnell lernt: es läuft nicht alles nach Plan, man muss flexibel sein, vor allem wenn die Schlangen vor den Tankstellen Kilometer lang sind und die Restaurants die Speisekarten massiv kürzen, da nur mehr mit Holzöfen gekocht werden kann. Vielleicht war es auch gerade das, was diese Reise so besonders gemacht hat.

Die Freude der Nepalesen, über jeden Touristen den sie sehen ist unbändig und man sieht immer wieder die Hoffnung in ihren Augen, dass bald wieder viel mehr kommen werden. Und ich kann es nur empfehlen: fliegen Sie nach Nepal, lernen Sie dieses tolle Land mit seinen beeindruckenden Menschen kennen und kommen auch Sie mit einem verzauberten Lächeln wieder retour.

Bei Fragen zu Nepal kontaktieren Sie: julia.klee@liberty-int.com

 

Lust auf eine Incentive-Reise?

Nepal bietet sich vor allem für sportbegeisterte Gruppen an oder als Kombination mit Tibet. Wir beraten Sie diesbezüglich selbstverständlich sehr gerne!

Texte und Fotografien sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt bei Julia Klee.

Hier finden Sie uns

Liberty Event Reise GmbH

F.W. Raiffeisen-Straße 1

5061 Elsbethen - Salzburg

0043 662 904 145

Email

Bürozeiten

Mo - Fr 09:00 - 17:00

außerhalb der Bürozeiten sind wir für Sie erreichbar unter:

0043 699 15 80 85 01

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Liberty Event Reise GmbH