Laos - das Land der tausend Tempel

Der Gedanke an meine Zeit in Laos zaubert umgehend ein breites Lächeln auf mein Gesicht. Dies war eine der schönsten und prägendsten Reisen die ich jemals gemacht habe.

 

 

Mein Weg war von unglaublichen Begegnungen gespickt, die diese Tour einzigartig machten. Doch nicht nur das war ausschlaggebend, denn Laos selbst ist einfach ein absolut tolles Reiseziel. Es ist so unerwartet und anders. Hier jagt man nicht von einer großen Sehenswürdigkeit zur nächsten, sondern lässt sich ein auf Land und Leute. Man genießt die kleinen Wunder die einen unterwegs überraschen und die Reise zu einem unvergesslichen Abenteuer machen. Ständige Wegbegleiter sind lächelnde Kinder und Mönche in strahlend orangen Roben.

So ist es meiner Meinung nach nicht der größte und wichtigste Tempel des Landes, der einen in

Erinnerung bleibt, sondern viel mehr die zahlreichen kleinen Wats. Denn hier überkommt einen dieses großartige Gefühl der Ruhe und Ausgeglichenheit, sobald man im Tempelhof unter einem Baum oder in der Gebetshalle sitzt, die Gläubigen bei ihren Zeremonien beobachtet und darüber hinaus die Zeit vergisst.

 

Ein absolutes Highlight war Phonsavan – die Ebene der Tonkrüge. Man weiß nicht genau woher sie kommen und auch nicht warum sie da sind, aber die Magie und Kraft dieses Ortes ist faszinierend.

Mehrere tausend beeindruckende Steinkrüge wurden vor circa 2000 Jahren von Menschenhand geschaffen und liefern immer noch eines der größten Rätsel unserer Zeit.

 

 

Tempelanlage von Wat Phou

 

Besonders beeindruckend fand ich auch die Gegend um Champasak mit den alten Khmer-Ruinen von Wat Phou. Im Gegensatz zu den Anlagen von Angkor ist man hier beinahe mutterseelenallein und kann sich ganz auf die Magie des Ortes einlassen, anstatt seine Zeit damit zu verbringen, Touristenherden aus dem Weg zu gehen.

Die nicht ganz ungefährliche Wiederverwertung der abgeworfenen Bomben

Auch Erschütterndes hat Laos zu bieten, denn kaum einer weiß, wie viele Opfer der Vietnam-Krieg hier gefordert hat. Über Laos wurden zwei Millionen Tonnen Bomben abgeworfen und die Landschaft des am stärksten bombardierten Land der Erde ist noch immer nicht komplett gesäubert.

Selbst heute noch gibt es viele Minen-Opfer und nicht ausreichend medizinische Versorgung. Ein Besuch im COPE Center öffnet einem die Augen und erzählt über diesen wichtigen Part in der Geschichte des Landes. Vielleicht ist dies nicht das schönste Erlebnis das ich unterwegs hatte, aber dennoch eine der interessantesten und wichtigsten Erfahrungen die ich hier machen durfte.

Laos ist ein Gesamtpaket, das mit landschaftlicher Schönheit, liebenswürdigen Menschen und einer tollen Küche aufwarten kann. Wenn man es schafft, sich auf dieses etwas andere Reiseziel einzulassen, wird man hier außergewöhnliche Erfahrungen machen, die vielleicht nicht immer leicht sind, aber an die man sich auf alle Fälle ein Leben lang zurückerinnern wird.

 

 

Bei Fragen zu Laos kontaktieren Sie: julia.klee@liberty-int.com

 

Lust auf eine Incentive-Reise? Besonders zu empfehlen - das Weltkulturerbe Luang Prabang! Wir beraten Sie gerne!


Texte und Fotografien  sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt bei Julia Klee.

Hier finden Sie uns

Liberty Event Reise GmbH

F.W. Raiffeisen-Straße 1

5061 Elsbethen - Salzburg

0043 662 904 145

Email

Bürozeiten

Mo - Fr 09:00 - 17:00

außerhalb der Bürozeiten sind wir für Sie erreichbar unter:

0043 699 15 80 85 01

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Liberty Event Reise GmbH