Malta - Inselzwerg mit Überraschungen

Die besten Trips sind meist die, in die man keinerlei Erwartungen setzt. So ging es mir mit Malta. Eine Freundin und ich haben auf die Schnelle eine Destination gesucht, in der wir beide noch nie waren und dabei wurde die Insel im Mittelmeer als Ziel auserkoren.

 

Ohne große Erkundigungen anzustellen und aufgrund der kurzfristigen Buchung, landeten wir schließlich „fernab vom Schuss“ in Birgu. Wie sich rausstellen sollte, eine der entzückendsten und malerischsten Ecken der Insel. Ein Spaziergang durch die Straßen hier wird zu einer Entdeckungsreise durch schmale Gässchen, steile Stiegen und urige Dorfplätze.

Noch interessanter wird der Ort, wenn man ihn im Zuge einer Rolling Geeks Tour erforscht – mit den kleinen Fahrzeugen samt GPS System und Selfie-Kamera besucht man die „3 Cities“ und kann dabei im eigenen Tempo und mit jeder Menge Spaß die versteckten Winkel aufsuchen.

Gegenüber von Birgu befindet sich Valletta, die Hauptstadt des Landes, die vor Flair übersprüht. Die engen Gässchen bergen eine große Anzahl an kleinen Boutiquen, idyllischen Cafés und natürlich auch einer Vielzahl an winzigen Restaurants, deren Speisekarten alle mehr als verlockend klingen. Spätestens beim nächtlichen Spaziergang durch die Straßen und einem Gin Tonic an einem der schmucken Plätze, bin ich dem Charme der Stadt vollkommen erlegen.

Nicht fehlen darf natürlich ein Besuch in Mdina, der „Silent City“, die zwar aufgrund der Touristenmassen alles andere als still, nichtsdestotrotz aber ein zauberhafter Platz ist. Auch kulinarisch wurden wir überzeugt – mit Pastizzi in einer kleinen „Imbissbude“ die es schon Jahrzehnte gibt. Man sieht es ihr wahrlich nicht an - aber hier gibt es die besten Teigtaschen die wir auf Malta gegessen haben. Und zum Abschluss ein Klassiker: eine absolut köstliche Torte bei Fontanella.

 

Auf alle Fälle wird einem auf Malta die Zeit zu kurz – es gibt zuviel zu tun und zu entdecken und so schaffte ich es nicht ein einziges Mal die Strände und Buchten der Insel zu erkunden. Stattdessen machten wir eine Bootstour hinaus aufs Meer, Seekrankheit und Schnorchelstopp bei der Blauen Lagune inkludiert. Die Delfine die am Rückweg neben uns herschwammen, entschädigten uns etwas für den rauen Wellengang am Vormittag.

Natürlich darf auch ein Besuch auf Gozo nicht fehlen – die kleine Schwester von Malta ist nur 30 Fähr-Minuten entfernt und dennoch eine andere Welt. Ruhig, beschaulich und unglaublich schön präsentieren sich Victoria, Ta Pinu und natürlich auch das „Azure Window“. Auch auf Gozo reicht ein Tag kaum aus und wir eilen von Ort zu Ort um soviel Inselzauber wie möglich mitzunehmen.

Mein Fazit: Malta ist mehr als nur einen Kurztrip wert. Ich freue mich jetzt schon auf meinen nächsten Besuch, bei dem ich hoffentlich noch vieles mehr entdecken und erkunden kann.

 

 

Bei Fragen zu Malta kontaktieren Sie: julia.klee@liberty-int.com

 

Lust auf eine Incentive-Reise? Malta ist die ideale Destination für eine perfekte Kombination aus Sun & Fun. Gehobene Hotellerie an schönen Sträden, köstliches Essen und natürlich jede Menge Kultur und auch Spaß erwarten Sie auf diesem schönen Fleckchen Erde.

Wir beraten Sie gerne!

 


Texte und Fotografien  sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt bei Julia Klee.

 

Hier finden Sie uns

Liberty Event Reise GmbH

F.W. Raiffeisen-Straße 1

5061 Elsbethen - Salzburg

0043 662 904 145

Email

Bürozeiten

Mo - Fr 09:00 - 17:00

außerhalb der Bürozeiten sind wir für Sie erreichbar unter:

0043 699 15 80 85 01

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Liberty Event Reise GmbH